Lehrer Werner Trost verabschiedet

Mit einer fulminanten Feier durften wir unseren geschätzten Kollegen Werner Trost in den Ruhestand verabschieden.

Ein echtes Pidinger „Urgestein“ wurde in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien 2019 in den Ruhestand verabschiedet. Lehrer Werner Trost, vielen Schülergenerationen ein Begriff, beendete seine aktive Zeit als Pädagoge an der Pidinger Schule. Diese Schule besuchte er selbst bereits als Grundschüler. Nach der erfolgreichen Absolvierung des Karlsgymnasiums in Bad Reichenhall leistete Werner Trost zunächst den Grundwehrdienst in Bad Reichenhall. Nach dem erfolgreichen Abschluss des anschließenden Lehramtsstudiums in München kam er in den Landkreis zurück, wo er zunächst an verschiedenen Schulorten eingesetzt war. Nach dem bestandenen zweiten Staatsexamen machte Werner Trost einen einjährigen Abstecher ins Schwabenland nach Günzburg um dann an die Volksschule Anger zurück zu kehren, wo er drei Jahre unterrichtete. Seine restliche Dienstzeit als Lehrer leistete Werner Trost dann bis jetzt an der Schule in Piding ab, wo er über 20 Jahre als Hauptschullehrer und acht Jahre als Grundschullehrer eingesetzt war.

  

Sein besonderes Interesse galt immer dem Sportunterricht, in seiner Freizeit arbeitete er auch als Leichtathletiktrainer und spielte für sein Leben gerne Fuball. Des wegen wurde er für seine Verdienste für den Schulfußball mit einem goldenen Fußball geehrt. 

Bei Schülern und Kollegen war Herr Trost sehr beliebt, was sich auch in einer fantastischen Verabschiedungsfeier in der Schule ausdrückte. Jede Klasse von klein bis groß ehrte ihn mit einem Lied, Gedicht oder Sketch, der auf seine individuellen Eigenarten einging. Zum Schluss machte er mit allen Schülern trotz großer Hitze noch einen 400 Meter Lauf rund um das Sportgelände. Anschließend wurde Werner Trost im Kollegium verabschiedet, wo ihm auch Bürgermeister Hannes Holzner die besten Wünsche der Gemeinde Piding für einen langen und gesunden Ruhestand überbrachte.

 

Schulleiter Horst Schneider brachte mit einem Gedicht zum Ausdruck, zu welchem Dank man Werner Trost verpflichtet ist. Außerdem durfte der Schulleiter eine freistehende Hängematte überreichen, quasi als Einstiegsrequisit in die Pension.

  

Lehrer Wolfgang Huber überbrachte die Wünsche des Kollegiums mit einem feinen Geschenk aus der Welt der Reben und das ganze Kollegium sang für ihn ein eigens getextetes Lied im Lehrerchor.

Am Montag zuvor bekam Herr Trost die Ruhestandsurkunde von Schulamtsdirektor Klaus Biersack überreicht, die ihm ebenfalls mit besten Wünschen in die „arbeitslose“ Zeit verabschiedete. Bei einer Abschiedsfeier am Pidinger Sportgelände nahmen seine Klasse und die Eltern vom verdienten Pädagogen Abschied und feierten mit ihm in den Abend.